Mrz 16 2014

„Berlin, Berlin, wir waren in Berlin“

Published by under Aktuelles

Alles fing damit an, dass wir von Holidaycheck als „TopHotel 2014“ ausgezeichnet wurden. Diese supertolle Ehrung haben wir vor allem unseren schreibkräftigen lieben Gästen und dem Tollen Team unseres Hauses zu verdanken!

Natürlich muss die Vergabe der Auszeichung auch im passenden Rahmen stattfinden: so hat sich Holidaycheck gedacht ab nach Berlin, passend zur ITB (Internationale Tourismus Börse) und holt euch den Preis ab. Für unsere Chefs gabs natürlich kein Halten mehr, das Teil wird persönlich abgeholt. Und da hat dann meine Stunde geschlagen: Ich durfte mit Frau Thurm in die deutsche Hauptstadt fahren.

Na ja was heißt da fahren: wie es sich so für echte Allgäuer gehört haben wir uns natürlich am Allgäu Airport gleich eine Maschine gechartert und sind innerhalb von 1Std. und 5 Min. in Berlin gewesen. Geht’s noch schneller?

Wir hatten ein strenges Programm, schließlich wollten wir auch Berlin etwas kennenlernen. Am ersten Tag haben wir die Stadt genauer unter die Lupe genommen und haben alle für die Touris wichtigen Sehenswürdigkeiten angeschaut. Man sieht doch so einiges in Berlin: von großer Geschichte über den Berliner Bär, Museen, tollen Straßenkünstlern und Fotoshooting am Brandenburger Tor waren wir leicht überfordert. Da sind wir doch eher die Idylle von Schwangau gewohnt.

Aus Berlin haben wir ja einige tolle Gäste, da haben wir es uns nicht nehmen lassen, einen unserer Stammgäste zu besuchen. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an Herrn Horlitz für die tolle Verpflegung im Restaurant Reinhard´s im Nikolaiviertel. Nachdem wir dort so lecker gegessen haben werden wir uns bei Ihrem nächsten Besuch noch mehr anstrengen

Außerdem haben wir am Dienstag, den 04.03. dann unser „Baby“, den Preis von Holidaycheck abgeholt. Natürlich im Dirndl, da haben die Berliner nicht schlecht geschaut. Die Fotos dazu sehen doch super aus, oder?

Am Mittwoch waren wir dann noch auf der ITB um uns über die neuesten Highlights zu informieren. Auf der Weltgrößten Reisemesse sind alle Kontinente und Länder vertreten. Dabei werden Sie mit den tollsten Präsentationen dargestellt und der nächste Urlaub ist auf einmal ganz nah. Die ersten beiden Messetage sind speziell für Fachbesucher geöffnet. So konnten wir für unser Haus einige Informationen und Eindrücke sammeln.

Sie sehen schon, wir haben so einiges erlebt. Jetzt sind wir froh, Ihnen unser „Baby“ vor Ort in Schwangau präsentieren zu dürfen. Die Reise nach Berlin hat sich auf jeden Fall gelohnt.

Ihre Lisi von der Rezeption

 

 

No responses yet

Jul 28 2013

Einfach mal auf der faulen (Sonnen) Haut liegen!

Published by under Aktuelles,Umgebung

Wir mussten so lange auf den Sommer und schönes Wetter warten: doch nun hat die Sonne uns fest im Griff. Darüber bin ich wirklich froh. Und als voller Sommertyp und Sonnenanbeterin kann es aus meiner Sicht gerne etwas zu warm als zu kalt sein.

Aber nun die Fragen aller Fragen, welche uns nicht nur wir, sondern auch unsere Gäste stellen: was tun bei so heißen Temperaturen. Ich bin mir in den letzten Tagen mit den meisten einig geworden. Nach kurzen Ausflügen mit dem Rad, oder Wanderungen bei denen man eh nur damit beschäftigt ist von Schatten zu Schatten zu hechten sind wir auf den gemeinsamen Nenner gekommen das es das Beste ist, sich gaaanz ruhig zu verhalten. Ob im Schatten auf unserem Panoramadeck oder am Pool.

Ich persönlich bevorzuge einen unserer Seen, womit das schöne Ostallägu ja auch nicht gerade geizt: neben dem großen Forggensee bleiben noch z.B. Weißensee, Alatsee, Hopfensee, der Ober- und Mittersee, der Schwansee, Alpsee, Bannwaldsee, Hergratsriedsee und Illasbergsee uvm..

Traumhafte Liegewiesen gibt es im Park am Schwansee, am Illasbergsee trifft man viele Einheimische, der Bannwaldsee ist nicht zu kalt, der Alpsee bekannt durch sein sauberes Wasser.  Auch für FKK-Freunde ist am Forggensee ein Plätzchen freigehalten  ;-)

Also für jeden Geschmack was dabei.

Da kann ich nur noch sagen „Auf ins kühle Nass“ und bitte cool bleiben…

Ihre Lisi von der Rezeption

Hotel Rübezahl im Allgäu

 

 

No responses yet

Mrz 18 2013

Wo kommt eigentlich unser Wein her?

Das dachten sich unser Serviceteam und haben sich bei unserem Winzer „Aufricht“ in Stetten bei Meersburg am schönen Bodensee selbst eingeladen.

Letzten Donnerstag fuhren unsere Karina, Ricardo und Marko zusammen los um das Weingut zu besichtigen. Dank Navi und Markos Fahrkünsten wurde das Ziel auch ohne große Umwege gefunden, und so konnte um Punkt 14 Uhr die Besichtigung beginnen: Zusammen mit Herrn Aufricht wurden die Weinberge unter Augenschein genommen: Erklärungen über Rebstock, Bodenbeschaffenheit und Lage (Naturschutzgebiet) blieben da natürlich nicht aus! Anschließend ging es ab in den Weinkeller. Der Kellermeister zeigte unserem Team alles über die Weinherstellung, Lagerung sowie die Abfüllung. Alles hoch-professionell!

Und zum Schluss natürlich noch das Beste: Eine super Weindegustation in den Verkaufsräumen des Weingutes. Frau Aufricht verköstigte mit den dreien mehrere Weis-, Rosé- und Rotweine und erzählte dazu viel wissenswertes. Hoffentlich haben Sie sich bei den vielen „kleinen“ Schlückchen auch alles merken können! ?

Bevor Karina und die Jungs wieder den Heimweg antraten gab es aber erst noch was zwischen die Zähne. In Meersburg, direkt an der Promenade haben Sie ein schönes Restaurant die „Droste“ ausfindig gemacht es sich ordentlich gut gehen lassen. Danach noch ein schnelles Kulturprogramm, die Meersburg abfotografieren, und dann gings wieder ab in die Heimat!

So, jetzt können Sie unsere drei fleißigen Servicekräfte schön über unseren Wein „ausquetschen“ ?

Wir danken Familie Aufricht für Ihre Zeit und den schönen Tag in Ihrem Weingut!

 

No responses yet

Feb 04 2013

Schlosskonzert 2013 – Kartenvorverkauf

Published by under Aktuelles

Am 11.März beginnt den Vorverkauf für die Konzert-Tickets im Schloss Neuschwanstein.

Die Schloss-Konzerte  vom 14. – 22.September 2013  sind  eine Hommage an König Ludwig II. und Richard Wagner. Sie gehören zu den Spitzenkonzert-Veranstaltungen in Bayern.

 

Hier ist die Internet-Adressen für die Online-Bestellung:  www.schlosskonzerte-neuschwanstein.de

 

 

 

 

 

 

 

 

No responses yet

Jan 26 2013

Die Sonnenseiten des Winters

Die Sonnenseiten des Winters

Die finden sich im Königswinkel gleich mehrfach. Denn wenn bis in den späten März hinein die Frühlingssonne schon hoch steht, haben die Bergbahnen und Lifte Höhensonne pur. Ganz gleich, welcher Wintertyp Sie sind, Skater, Boarder oder Genießer, das Allgäu hat die besten Seiten des Winters parat..

Skater oder Klassiker?

Ob Bahn oder Spur, hier haben Sie sechs Tage Zeit, der Bewegung Raum zu geben.

Das passende Arrangement

Langlauf-Arrangement

  • 5 ÜN mit Verwöhnpension plus Inklusivleistungen
  • Benutzung des Wellnessbereiches
  • 2 Stunden Langlauf-Ski-Betreuung
  • 2 Entspannungs-Massagen
  • Therme-Romana – Sauna- und Wellnesslandschaft mit finnischer Sauna, Dampfbad, Tepidarium, Whirlpools, Solegrotte
  • Panorama-Ruhedeck und ganzjährig beheiztem Außenpool mit Inneneinstieg und Blick auf die Königschlösser ! Aktiv-Programm mit Nordic-Walking, Pilates, Kneippen, geführte Wanderungen oder Schneeschuhwanderungen
  • Benutzung des Sportstudios in Füssen inklusive.
  • Königscard – 200 Leistungen wie Bergbahnen, 3 Std.Skipass, Bäder, Museen, u.v.m. sind kostenfrei.

 mehr infos hier

Hotel Rübezahl im Allgäu

 

No responses yet

Jan 26 2013

Be my Valentine

Published by under Romantik pur

Be my Valentine…Zeit für Zweisamkeit, für Zuneigung und Liebe ist das ganze Jahr über – trotzdem – überraschen Sie doch Ihre Liebtse/Ihren Liebsten mit einer Zeit nur für Zwei. Mit Proseccofrühstück, Blumen und Candle-Ligth-Dinner – alles schon für Sie arrangiert – bei uns ist den ganzen Februar bis 2.3.13 über Valentinszeit !

Das passende Arrangement dazu

Be my Valentine… 

  • 3 Übernachtungen inklusive Frühstücksbüffet (einmal servieren wir ein Prosecco-Frühstück auf Ihr Zimmer)
  • 1 Blumenstrauß
  • 1 romantisches Candlelight-Dinner (5-Gänge-Menü)
  • Tickets für das Schloss Neuschwanstein
  • Therme-Romana – Sauna- und Wellnesslandschaft mit finnischer Sauna, Dampfbad, Tepidarium, Whirlpools, Solegrotte. Panorama-Ruhedeck und ganzjährig beheiztem Außenpool mit Inneneinstieg und Blick auf die Königschlösser !
  • Königscard – 200 Leistungen wie Bergbahnen, Bäder, Museen, u.v.m. sind kostenfrei.

Preis pro Person

im Doppelzimmer standard  Euro 320,00

im Doppelzimemr deluxe      Euro 360,00

mehr Infos hier

 Romantisches Hotel Rübezahl im Allgäu

 

No responses yet

Dez 23 2012

…es weihnachtet sehr

Published by under Aktuelles

„Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum, wie grün sind deine Blätter…“

(aber warum den Blätter?)

Jetzt ist es wieder soweit, Weihnachten steht vor der Tür und neben Plätzchen, Kerzenschein und Geschenken darf eines nicht fehlen!

Richtig – der Weihnachtsbaum (auch Tannenbaum oder in unserer Region Christbaum genannt).

In den meisten Familien ist der Weihnachtsbaum das allerwichtigste für die besinnlichste Zeit im Jahr.

Da ist es nicht verwunderlich wie sich die Menschenscharen beim Weihnachtseinkauf verausgaben: ich zuerst, ich will den schönsten, geradesten, bitte einen der nicht nadelt, nicht zu groß, nicht zu klein, einfach toll muss er sein.

Aber woher kommt der Weihnachtsbaum eigentlich?

Der geschmückte Nadelbaum ist ein Weihnachtsbrauch, welcher sich im 19. Jahrhundert von Deutschland aus über die ganze Welt verbreitete. Eine spezielle Bedeutung hat der Baum nicht. In Bräuchen heißt es, immergrüne Pflanzen verkörperten Lebenskraft, und darum glaubten die Menschen in früheren Zeiten, sich Gesundheit ins Haus zu holen, wenn man sein Zuhause mit Grünem schmückte.

Und was man mit dem Baum schmückt?! Heutzutage sind da keine Grenzen mehr gesetzt. Von Christbaum(glas)kugeln, Lametta, Strohsterne und Holzfiguren, Engelchen ist fast alles erlaubt. Nur als ich neulich durch den Weihnachtsmarkt schlenderte und tatsächlich eine Spongebob-Christbaumfigur an einer der Buden entdeckte dachte ich, es sollte doch ein paar Grenzen geben ;-)

Wir stellen unseren Christbaum immer einen Tag vor Weihnachten auf, lassen Ihn zuvor ein paar Tage trocknen. Und dann schmückt er unser Wohnzimmer bis Heilig-Drei-König. In manchen katholischen Häusern steht sogar bis zur Lichtmess (dann kann man nur hoffen, dass man keinen Baum hat der stark nadelt )

Und auch wenn man mal einen Baum hat, der vielleicht nicht so gerade, oder nicht so groß und gleichmäßig gewachsen ist, sieht doch jeder geschmückte Baum superschön aus.

Natürlich haben wir Allgäuer daraus auch gleich wieder einen Brauch gemacht: das Christbaum loben. Dabei gehen kleine Gruppen zu Bekannten, sehen sich denen Baum an und loben das Bäumchen. Um danach einen guten Schnaps, Glühwein und Plätzchen abzustauben.

Das gesamte Rübezahl-Team wünscht Ihnen besinnliche Weihnachtstage und einen guten, gesunden Rutsch ins neue Jahr

Ihre Lisi

von der Rezeption

No responses yet

Aug 17 2012

Schloss Neuschwanstein Sonderführung

Published by under Aktuelles

Haben Sie es schon gewusst?

Gerne organisieren wir für Sie im   Schloß Neuschwanstein   eine Privataudienz bei König Ludwig II :-)

Abseits von dem ganzen Trubel und ausserhalb der regulären Öffnungszeiten, mit ca. 6.000 Tagesbesuchern lässt es sich schon früh morgens wie Prinz und Prinzessin durch das leere Schloß schreiten.

Eine Sonderführung, welche bereits schon um 8:45 Uhr  beginnt,  ist zwar nicht ganz billig…aber jeden Cent wert.

Während der ca. 60 Minuten erfährt man so vieles und kann von den „eigenen“ Schloßführer auch einige interessanten Geschichte über unseren Märchenkönig erfahren. Auch Bereiche werden besichtigt, welche bei einer regulären 30-Minütigen Führung verschlossen bleiben.

Neugierig geworden? Bitte sprechen Sie uns einfach direkt bei Ihrer Buchung darauf an. Da die Sonderführungen sehr beliebt sind, sollten wir aber mindestens einen Monat im Voraus Bescheid wissen.

Ihr Rübezahl-Team

No responses yet

Aug 04 2012

Märchenstunde im Rübezahl

Published by under Aktuelles,Allgemeines

Schon oft wurden wir gefragt, woher der Name Rübezahl kommt, bzw. was dieser im Allgäu zu suchen hat.

Dazu gibt es eine einfache Erklärung:  Die Eltern unseres Chefs Herrn Thurm stammen aus einer Gegend im Riesengebirge. Und als Hommage an Ihre alte Heimat haben Hildegard und Herbert Thurm das Haus auf den Rübezahl umbenannt.

Aber wer oder was ist der Rübezahl?

Im Riesengebirge ist der Rübezahl als Berggeist bekannt. Es gibt die verschiedensten Sagen und Märchen um Ihn: mal ist er ein Riese, mal Bewacher eines großen Bergschatzes, als Mönch oder Geist sei er unterwegs, der Menschen vom Weg abbringt.

Wir finden aber folgende Geschichte über Ihn am tollsten:

Laut einer Erzählung um 1783 entführt Rübezahl die Königstochter Emma, die er heiraten will, in sein unterirdisches Reich. Mit Rüben, die Ihn in jede gewünschte Gestalt verwandeln können, versucht er der Prinzesinnens Sehnsucht nach ihrem Zuhause zu stillen. Doch die Rüben verwelken.

Schließlich verspricht ihm die Frau ihre Hand, wenn er ihr die Zahl der Rüben auf dem Feld nennt. Gelingt ihm dies nicht, muss er sie gehen lassen. Sofort macht der Berggeist sich an die Arbeit. Um auch sicher zu sein, dass die Anzahl stimmt, zählt er gleich noch einmal, kommt aber zu einem anderen Ergebnis.

Währenddessen flieht die Gefangene auf einer zum Pferd verwandelten Zauberrübe zu ihrem Prinzen Ratibor und verspottet den Geist mit der Anrede als Rübezahl. Daher wird er immer sehr zornig, wenn er mit diesem Spottnamen bedacht wird. Bei Erwähnung diesen Namens innerhalb seines Reichs, dem Riesengebirge, wird der Zorn des Geistes heraufbeschwört.

Die „korrekte Anrede“ für Ihn lautet „Herr der Berge“.

 

Der Rübezahl passt aber auch in unsere traumhaft schöne Märchenwelt von Ludwig II. Und wer unseren Hotelnamen nicht mehr weiß, kann auch ein anderes Märchen-Hotel über die Suchmaschine suchen lassen, so finden Sie uns auch, z.B. Hotel Rapunzel, Schwangau ;-)

Sollten Sie einmal durchs Riesengebirge wandern, bitte nur nach dem Herrn der Berge fragen…

Aber ehrlich gesagt….das Wandern im Allgäu ist noch viel schöner  :-)   Egal ob alpine Wanderwege, Themen-Wanderwege, Panoramawanderwege, Pilgerwege, Fernwanderwege usw. – das Allgäu hat für jeden Wanderfreund das Passende zu bieten.

Ihre Lisi

 

No responses yet

Jul 14 2012

Ganz in Weiß, mit einem Blumenstrauß

Published by under Aktuelles,Allgemeines

… so sah neulich unsere liebe Kollegin, F&B-Managerin Carolin Gonzales aus.

Am letzten Juni-Samstag durften wir zusammen mit vielen lieben Verwandten und Bekannten die Hochzeit von Carolin und Juan mitfeiern.

An diesem herrlich heißem Tag (33°C) war einfach alles perfekt:

Die Kirche wurde wunderschön eingeschmückt, alle Gäste haben sich herausgeputzt und Juan war bereits startklar. Sichtlich nervös wurde er dann nur, als die Braut nach 10 Minuten Verspätung noch immer nicht da war. Bestimmt dachte sich Herr Thurm, welcher die Braut mit seinem tollen BMW-Oldtimer chauffierte, ein bisschen Spannung muss doch sein.

Nachdem die Trauung beendet war, wurde dem frisch getrauten Ehepaar gratuliert und Sie ließen gemeinsam weiße Tauben steigen. Dann ging es los zur Feier: Herr Thurm ist mit Caro und Juan im Oldtimer vorausgefahren und wir anderen in einem langen Autokonvoi hinterher.

Im Restaurant war bereits alles toll vorbereitet und in weiß eingedeckt. Dass da unsere Carolin, welche bei uns auch immer so schöne Feste vorbereitet am Werk war, hat man gleich gemerkt.

Nachdem alle Aufstellung zum Gruppenfoto genommen hatten und wir schön abgelichtet wurden, ging es los mit feiern, essen, trinken. Alles war wirklich superlecker.

Den Brautwalzer haben die beiden übrigens auch super hingekriegt. Da haben sich die Tanzstunden gelohnt   ;-)

Es wurde noch viel getanzt und bei diversen Einlagen konnten wir uns köstlich amüsieren.

An unser Brautpaar: Herzlichen Dank, dass wir euren schönsten Tag

mit euch zusammen feiern durften.

Wir hoffen mit unserem Geschenk könnt Ihr was anfangen,

und das der Gummibaum mindestens so lange hält wie eure Ehe.

Euer Rübezahl-Team

 

 

 

One response so far

Next »

Schlagwörter

Allgäu Alpsee Bannwaldsee Bleckenau BMW Barockengel Candlelightdinner Feinschmecker Flitterwoche Forggensee Frühling Füssen Gourmet Gutschein Hochzeit Hohenschwangau Holidaycheck Honeymoon Hotel Rübezahl König Ludwig Königscard Küche & Co. Lech Natur Neuschwanstein Ostern Pöllatschlucht Qualität Romantik pur Romantisch Rübezahl Schloss Schlossführung Schwangau Schwansee Skifahren Sommer Spa & Wellness Sport & Aktivitäten Tegelberg Terrasse wandern Wanderung Weihnachten Wieskirche Winterarrangement

Suchen